Meistens merkt man erst danach, dass
es einen Wendepunkt im Fluss des Lebens gab. Hinterher fällt einem das schwer, was vorher leicht war. Vielleicht von uns zu wenig wertgeschätzt wurde. Man bekommt immer die Herausforderung, die einem die größte Lernerfahrung bringt.

Meine heißt gerade „Demut“ und „sitzenbleiben“. Ich gebe zu, dass es mir schwer fällt. Ich ertappe mich dabei wie ich mich ärgere – vor allem über mich selbst. Das führt dann dazu, dass ich meine Grenzen nicht achte. Ich bemühe mich besser zu werden. Jeden Tag ein klein wenig. Auch so passieren Veränderungen. In ganz kleinen Schritten, aber in die richtige Richtung. Annehmen, akzeptieren und atmen.
Danke, dass es mich nicht schlimmer getroffen hat.

Ich lerne und werde mich bessern.

Jeden Tag ein Tropfen, das füllt auch das Glas.

Teilen:

Mehr Impulse

Lebenszeit

Diese Woche feiert ein Freund seinen 50. Geburtstag. Für mich ein Anlass, um Innezuhalten. Es gab Geschenke, die diesen Tag wie einen Wendepunkt darstellten. Für

Weiterlesen »

Je mehr, desto mehr

Je mehr, desto mehrSchon seit längerem habe ich den Eindruck, das die Zahlen meiner Follower nicht stimmen. Obwohl ich die Information bekomme, dass melne Followerzahlen

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar