Komfortzonen

Jeder von uns kennt sie, die Komfortzone. Wir lieben sie und kennen ihre Qualitäten. Dort ist es gemütlich und es begegnet uns meistens Bekanntes. Man weiß, was einen erwartet, aber ach was man bekommt. Der Umgang mit Dingen von Außen ist bekannt und geübt, vertraut halt.Manchmal ist es aber an der Zeit die eigene Komfortzone zu verlassen. Aufzubrechen und etwas Neues zu beginnen. Dann verlassen wir unsere Komfortzone. Das ist nicht immer leicht, meistens gibt es interne Wiederstände und Zweifel. Entscheiden wir uns dann doch zum Aufbruch begeben wir uns in die Stretchzone. Wir wissen nicht genau, was uns dort erwartet. Wir sind gefordert, müssen uns stretchen. Es ist wie ein Muskel der trainiert werden muss. Der ist zum Beginn des Trainings meist noch schwach und entwickelt sich mit der Zeit. Gehe es an! Vertraue darauf, dass am Ende auf dich die Abenteuerzone wartet. Das ist dein Ziel. Dort begegnet dir wirklich Neues. Mach dich auf und starte deine Reise. Wo in deinem Leben ist es Zeit für Veränderung? Wo solltest du deine Komfortzone verlassen und dich auf das Abenteuer einlassen?

Wir wissen vorher nicht genau was wir bekommen, es lohnt sich aber immer nicht im Stillstand zu verharren.

Viel Spaß auf deiner Reise!

Namaste

Eure Meike

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Mehr Impulse

Rollen des Lebens

Diese Woche stand das Thema Rollen im Fokus. Wir alle sind ständig in verschiedenen Rollen unterwegs, in unserem Privatleben, in unserem Beruf. Als Freundin, Ehefrau,

Verdrängte Gefühle- unser Schatten

Jeder von uns hat neben seiner Schokoladenseite auch eine Schattenseite. Im Schatten sind meist die Gefühle geparkt, auf die wir nicht stolz sind und anderen

Veränderungen

Wenn wir Veränderungen für uns gestalten, dann bewegen wir uns immer zwischen den Polen. Diese heißen im Changemanagement „nicht mehr“ und „noch nicht“. Selbst wenn

Entscheidungen

Wenn ich Klienten bei Entscheidungen begleite, dann fällt mir immer wieder das Phänomen der Kognitiven Dissonanz auf. Diese Theorie nach Festinger besagt, dass unterschiedliche Alternativen

Nachricht senden

Schreibe einen Kommentar