Wir müssen bestimmte Dinge nicht vermeiden, weil mal jemand damit schlechte Erfahrungen gemacht. Diese alten Programmierung sind tief in uns verankert und beeinflussen unsere Gegenwart. Wir glauben dann zu schwach oder nicht mächtig genug zu sein. Damit begrenzen wir unsere Möglichkeiten. Wir glauben, dass wir etwas nicht können. Diese Wahrnehmung basiert auf einer alten Erinnerung und nicht auf einem aktuellen Erlebnis. Veränderung passiert nicht in unserer Komfortzone. Stattdessen müssen wir über die Stretchzone in die Abenteuerzone wachsen. Also strecken wir uns und greifen nach den Sternen. Die Ameise kann das Vielfache ihres Körpergewichts tragen. Wer sagt, dass wir nicht ebenfalls viel mehr können, als wir glauben.

Wo würde es dir gut tun dich zu strecken?

Wo ist es Zeit alte Erfahrungen durch neue zu ersetzen?

Teilen:

Mehr Impulse

Lebenszeit

Diese Woche feiert ein Freund seinen 50. Geburtstag. Für mich ein Anlass, um Innezuhalten. Es gab Geschenke, die diesen Tag wie einen Wendepunkt darstellten. Für

Weiterlesen »

Je mehr, desto mehr

Je mehr, desto mehrSchon seit längerem habe ich den Eindruck, das die Zahlen meiner Follower nicht stimmen. Obwohl ich die Information bekomme, dass melne Followerzahlen

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar