Jede Veränderung braucht Zeit. Insbesondere dann, wenn man eine neue berufliche Herausforderungen übernimmt. Dieser Prozess kann nicht wirklich beschleunigt werden.
Jedoch ist es unheimlich hilfreich, wenn man zumindest so tut „als ob“. Das signalisiert dem Umfeld, dass wir das Potential haben und nur auf den nächsten Wachstumsschub warten. Und es vermittelt einen Eindruck davon, dass wir wissen was wir tun und wollen. Auch wenn wir eine bestimmte Rolle noch nicht hatten, so haben wir eine Vorstellung davon, wie diese sein sollte.
Als Kinder hatten wir nichts anderes als eine Vorstellung davon, was eine bestimmte Rolle zu tun hat, damit es funktioniert.
Wecke also wieder das Kind in dir und fülle die neue Rolle mit einer guten Vorstellung aus, damit es bestmöglich funktioniert. Tue so „als ob“ es bereits da wäre. Spiele, dass du schon groß bist und mache es so, wie du es haben möchtest. Das gibt jeder Situation eine Leichtigkeit und spielerisch kommt man dahin, wohin man möchte.
Es hilft also nicht, wenn man am Gras zieht, aber jeder kennt Kinder, die viel zu große Sachen tragen und sich vorstellen, dass sie passen. Wenn also die neuen Schuhe noch zu groß sind, dann laufe trotzdem darin und stelle dich auf die Zehenspitzen. 

Teilen:

Mehr Impulse

Lebenszeit

Diese Woche feiert ein Freund seinen 50. Geburtstag. Für mich ein Anlass, um Innezuhalten. Es gab Geschenke, die diesen Tag wie einen Wendepunkt darstellten. Für

Weiterlesen »

Je mehr, desto mehr

Je mehr, desto mehrSchon seit längerem habe ich den Eindruck, das die Zahlen meiner Follower nicht stimmen. Obwohl ich die Information bekomme, dass melne Followerzahlen

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar